Wir bieten unseren Patienten die individuell erforderlichen Leistungen an und lassen keine sinnvolle Zusatzleistung unerwähnt. Dabei beraten und behandeln wir Sie wie Angehörige oder gute Freunde und verzichten auf experimentelle Eingriffe und Studien, welche die Sicherheit der Patienten gefährden.

Glaukomvorsorge

Der Grüne Star (Glaukom) ist eine Erkrankung der Augen, die rund 2,4 % der Gesamtbevölkerung ab dem 40. Lebensjahr befällt und deren Häufigkeit auf über 7% im höheren Alter steigt. Rund 800.000 Glaukom-Patienten gibt es in Deutschland, bei etwa 3 Millionen liegt eine Vorstufe dieser Erkrankung vor.

Es handelt sich dabei um einen langsam fortschreitenden Sehnervenschwund mit Verfall des Gesichtsfeldes. Die Erkankung ist oft - aber bei weitem nicht immer - mit einer krankhaften Erhöhung des Augeninnendruckes verbunden. Die schmerzlose und schleichende Einschränkung des Sehvermögens wird meist erst dann bemerkt, wenn es schon (fast) zu spät ist.

Eine rechtzeitige, das heißt so früh wie möglich einsetzende Behandlung kann einen irreparablen Schaden verhindern.

Eine regelmäßige Glaukomvorsorge ist daher wichtig, um diese Erkrankung rechtzeitig zu entdecken. Die Vorsorgeuntersuchung umfasst sowohl die Messung des Augeninnendrucks, als auch die Beurteilung der Sehnerven beider Augen.

Abhängig von Ihrem persönlichem Risikoprofil (z. B. familiäre Vorbelastung, individuelle Risikofaktoren) ist eine regelmäßige Vorsorge, spätestens ab dem 40. Lebensjahr, alle ein bis drei Jahre sinnvoll.