Augenärztliche Gemeinschaftspraxis

Mit umfassendem Know-how, modernster und innovativer Technik und Qualitätsmanagement bieten wir Ihnen die Leistungen von Augenkliniken und Augenarztpraxen in praktischer Kombination.

Die Augenärztliche Gemeinschaftspraxis erbringen neben der hoch-modernen apparativen Diagnostik natürlich auch die klassischen Augenarzt-Leistungen. Dazu gehören auch die nachfolgenden Punkte.

Leistungen

  • Bestimmung der Sehschärfe (Visus)
  • Brillenbestimmung
  • Vergrößernde Sehhilfen
  • Subjektive Brechkraftbestimmung
  • Objektive Brechkraftbestimmung
  • Spaltlampenuntersuchung
  • Netzhautspiegelung
  • Hoch-moderne Diagnostik der Netzhaut
  • Farbsinnprüfung
  • Prüfung: Kontrast und Blendung
  • Fotografische Befunddokumentation
  • Augenärztliche Gutachten: Führerscheine, Flugscheine, etc.

Vorsorge

Der Grüne Star (Glaukom) ist eine Erkrankung der Augen, die rund 2,4 % der Gesamtbevölkerung ab dem 40. Lebensjahr befällt und deren Häufigkeit auf über 7% im höheren Alter steigt. Rund 800.000 Glaukom-Patienten gibt es in Deutschland, bei etwa 3 Millionen liegt eine Vorstufe dieser Erkrankung vor.

Es handelt sich dabei um einen langsam fortschreitenden Sehnervenschwund mit Verfall des Gesichtsfeldes. Die Erkankung ist oft - aber bei weitem nicht immer - mit einer krankhaften Erhöhung des Augeninnendruckes verbunden. Die schmerzlose und schleichende Einschränkung des Sehvermögens wird meist erst dann bemerkt, wenn es schon (fast) zu spät ist.

Eine rechtzeitige, das heißt so früh wie möglich einsetzende Behandlung kann einen irreparablen Schaden verhindern.

Eine regelmäßige Glaukomvorsorge ist daher insbesondere ab dem 40. Lebensjahr besonders wichtig, um diese Erkrankung rechtzeitig zu entdecken. Die Vorsorgeuntersuchung umfasst sowohl ein Messung des Augeninnendrucks, als auch eine augenärztliche Beurteilung der Sehnerven beider Augen.

Abhängig von Ihrem persönlichem Risikoprofil (z.B. familiärer Vorbelastung, individuelle Risikofaktoren) ist eine regelmäßige Vorsorge ab dem 40. Lebensjahr alle ein bis drei Jahre sinnvoll.